St. Martinskomitee Mehr

Im Jahr 1946 wurde das St. Martinskomitee Mehr gegründet und übernahm seitdem die Organisation des Martinszuges durch das Dorf. Das St. Martinskomitee besteht aus 10 Mitgliedern.

 

Zur Geschichte der Tradition des Martinszuges in Mehr:

Jedes Jahr im November - an dem Sonntag, der dem Gedenktag des Heiligen Martin von Tours (11. November) am nächsten liegt  - reitet St. Martin auf einem Pferd, geführt von 2 Herolden,  durch unser Dorf. Die Anwohner schmücken ihre Häuser und Vorgärten mit Lichterketten, Kerzen und Fackeln. Hinter St. Martin folgen die Kinder mit ihren meist selbst gebastelten Fackeln und Laternen sowie mit ihren Familien, die musikalisch vom Musikverein begleitet werden. Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Mehr sorgen für die Sicherheit während des Zuges, im Kirchturm werden zur Feier des Tages die 3 Glocken „gebeiert“, einer seltenen Tradition mit einem wunderbaren Klang.

Vor dem Martinszug findet in der Kirche eine kurze Andacht statt, in der die Geschichte des St. Martin durch die Messdiener nachgespielt wird und die Fackel-Lichter vom Feuer der Osterkerze entzündet werden. Es werden Martinslieder gesungen. Nach dem Martinszug versammeln sich alle Teilnehmenden auf dem Schulhof / Dorfplatz und die Kinder erhalten ihre gut gefüllten Martinstüten durch St. Martin mit der wichtigen Botschaft, in seinem Sinne zu handeln und mit denen zu teilen, denen es nicht so gut geht wie uns.

Im Jahr 1926 fand der erste Martinszug in Mehr statt, wurde damals - bis zur Evakuierung der Einwohner unseres Dorfes in den Wirren des 2. Weltkrieges - durch den Schulvorstand, den Elternbeirat und die Lehrpersonen vorbereitet (lt. Schulchronik).

 

Die Hilfsbereitschaft in Mehr für die Organisation des Martinszuges im eigenen Dorf wurde immer schon großgeschrieben. Während in den Anfangsjahren die Martinstüten vor allem durch aus dem Dorf bereitgestellte Sachspenden gefüllt wurden (u. a.  Äpfel und Nüsse, Getreide, das ohne Entgelt in der Mühle für die dann gratis beim Bäcker im Ort gebackenen Weckmänner gemahlen wurde), werden heute mithilfe der großzügigen Geldspenden alle notwendigen Ausgaben gedeckt.

Neben den Tüten für die Kinder erhalten alle in Mehr lebenden Senioren ab 75 Jahren am Abend vor dem Martinszug auch eine Martinstüte.

 

Das St. Martinskomitee Mehr dankt recht herzlich allen Spendenden und Helfenden!

 

Ansprechpartner: Michael Maas, Tel. 0177/4952581, E-Mail: martinskomitee-mehr@t-online.de